Notenschlüssel in Proben, Lernzielkontrollen und Klassenarbeiten un Proben

Anregungen für Notenschlüssel

Der teilweise in Schulaufgaben und Klassenarbeiten angegebene Notenschlüssel dient nur als Richtwert. Bitte beachten. Notenschlüssel sind sehr individuell auf die Klassensituation anzupassen. Die allgemeine Aussage: "mit 50% der erreichten Punktezahl noch den letzten "Vierer" zu bekommen" ist nicht immer anwendbar. Es müssen verschiedene Faktoren berücksichtig werden:

  • wie gut wurden die einzelnen Aufgaben vorbereitet
  • enthält die Schulaufgabe viele Übungsaufgaben oder Transferaufgaben
  • wurde die Arbeit angesagt oder kam sie unvorbereitet etc.

Auf CATLUX▼de ist teilweise ein etwas "lockerer" Notenschlüssel, weil die Aufgaben erschwert wurden. (Z.B. Gymnasium, Fremdsprachen Englisch bzw. Französisch, hier ist manchmal schon ein schulinterner Notenschlüssel von 60% für "den letzten Vierer" vorgegeben) Und auch nochmals für alle Eltern, es gibt keine eindeutige Vorschrift für Notenschlüssel, nur Richtwerte mit den o.g. Aspekten. Und auch noch die einzelne Bepunktung der Aufgaben beachten, hier kann auch viel variiert werden, entsprechend dem Notendurchschnitt.
Empfehlungen für Notenschlüssel z.B. nach LehrplanPlus finden sie unter dem Menüpunkt GRUNDSCHULE / SONSTIGES

Bewertung von Probearbeiten in Grundschulen

Notenstufe Punkteverteilung
z.B. Mathematik, HSU etc.
ungeübtes Diktat
Wortumfang:
3. Kl. bis 70 Wö.
4. Kl. bis 100 Wö.
kleiner Übungstext
Wortumfang:
40 bis 50 Wörter
1 100 % bis 93 % Fehler: 0 bis 2,5 Fehler: 0 bis 2,5
2 92 % bis 82 % Fehler: 3 bis 5 Fehler: 2 bis 3,5
3 81 % bis 66 % Fehler: 5,5 bis 7,5 Fehler: 4 bis 5,5
4 65 % bis 50 % Fehler: 8 bis 10 Fehler: 6 bis 7,5
5 49 % bis 33 % Fehler: 10,5 bis 12,5 Fehler: 8 bis 9,5
6 32 % bis 0% Fehler: ab 13 Fehler: ab 10
    Satzzeichen: halber Fehler
a statt ä halber Fehler
o statt ö halber Fehler
u statt ü halber Fehler
Trennen: halber Fehler
 

Der oben angegebene Notenschlüssel dient nur als Richtwert.
Es müssen bei der Anwendung von Notenschlüsseln verschiedene Faktoren berücksichtigt werden wie z.B.:

  • wie gut wurden die einzelnen Aufgaben vorbereitet
  • enthält die Schulaufgabe viele Übungsaufgaben oder Transferaufgaben
  • wurde die Arbeit angesagt oder kam sie unvorbereitet etc.

Fehlerschlüssel für Korrektur Latein

Die folgenden Abkürzungen werden bei Schulaufgabenkorrekturen verwendet, um die Art der Fehler zu bestimmen. Du selbst kannst sie auch bei der Verbesserung deiner Hausaufgaben einsetzen. So bekommst du allmählich einen Überblick, worauf du besonders achten bzw. was du wiederholen solltest, um dich zu verbessern.

 W  Du hast dich in der Vokabeldeutung geirrt.
 Wb  Du hast dich in der Wortbedeutung geirrt (z.B.: Du hast für quaerere die im Textzusammenhang nicht korrekte Bedeutung „suchen“ statt richtig „fragen“ gewählt.
 Ca/Ka  Du hast den Kasus nicht richtig erkannt/ falsch übersetzt.
N/ Num Du hast den Numerus (Singular/ Plural) falsch übersetzt.
 G Du hast den Genus (z.B. beim Adjektiv) nicht richtig erkannt/ falsch übersetzt.
Bez  Du hast z.B. ein Adjektiv auf das falsche Wort bezogen oder ein Genitivattribut dem falschen Wort zugeordnet.
 P  Du hast die Personalendung des Prädikats nicht erkannt/ falsch übersetzt.
 T  Du hast das Tempus (Zeit) des Verbs nicht erkannt/ falsch übersetzt.
M  Du hast den Modus (Indikativ/ Konjunktiv) des Verbs nicht erkannt/ falsch übersetzt.
Gv  Du hast den Genus verbi (Aktiv/ Passiv) des Verbs nicht erkannt/ falsch übersetzt.
V Du hast beim Übersetzen ein Wort ausgelassen.
K/ Ko  Du hast die Satzkonstruktion nicht erkannt/ falsch übersetzt.
 A ~  Der Ausdruck klingt im Deutschem nicht angemessen.

 

ENTWICKLUNG
TEST